Geltungsbereich des Supports

Dieses Dokument gibt einen Überblick über den Geltungsbereich und die Einschränkungen des Supports für Parallels Produkte.

Während der Dauer Ihres Abonnements für Parallels Software bietet Parallels Ihnen fachgerechte Unterstützung und Problemanalyse in Verbindung mit Fragen und Problemen, die bei der Installation, Konfiguration und Nutzung der Parallels Software auftreten. Darüber hinaus erhalten Sie Bugfixes und Lösungen für Probleme, sowie Zugang zu Major und Minor Releases (gemäß nachfolgender Definition) der Parallels Software.

  • Hauptversionen (Major Releases): Dieser Begriff umfasst für die Allgemeinheit kommerziell erhältliche, größere neue Veröffentlichungen, Modifikationen oder Verbesserungen einer Parallels Software. Die Veröffentlichung einer solchen Version geht mit einer Änderung der Zahl vor dem Komma in der Versionsnummer einher.
  • Nebenversionen (Minor Releases)/Patches/Micro-Updates: Bezeichnet werden damit für die Allgemeinheit kommerziell erhältliche Code-Korrekturen, Patches, Updates und Veröffentlichungen kleinerer Versionen einer Parallels Software. Die Veröffentlichung einer solchen Version geht mit einer Änderung der Zahl nach dem Komma in der Versionsnummer einher.
  • Installation und Upgrades: Der Support für Installation oder Upgrade beinhaltet Hilfestellung und Problembehandlung für Kunden, die die Software herunterladen und installieren oder ein Upgrade durchführen wollen.
  • Konfigurationsprobleme: Der Support für die Konfiguration umfasst die Problembehandlung in Verbindung mit den Konfigurationseinstellungen eines Kunden. Er gilt für bestehende Installationen auf anerkannten Plattformen und dient der Sicherstellung einer korrekten Verbindung und Funktionsweise.
  • Fragen zur grundlegenden Funktionalität eines Produkts: Die Parallels Experten beantworten Ihnen Fragen zur üblichen und bestimmungsgemäßen Verwendung des Produkts.
  • Verifizierung und Melden von Produktfehlern: Bug-Identifizierung und -Tracking.
  • Übermitteln von Optimierungs- und Feature-Anfragen

Versionen der vom Parallels Support betreuten Produkte

Unterstützte Versionen: Parallels bietet seinen Support nur für die Versionen der Produkte, die in der Produktdokumentation angegeben sind, oder gemäß Angaben zum Zeitpunkt des Kaufs. Änderungen bei den unterstützten Versionen werden im Voraus per E-Mail angekündigt oder auf der Parallels Website veröffentlicht.

End of Life: Auf der Parallels Support-Seite finden Sie eine stets aktuelle Liste der unterstützten Versionen und End-of-Life-Zeitpläne: http://sp.parallels.com/de/support/lifecycle/.

Neue Versionen – Third-Party-Software: Wenn kontinuierlich neue Source Releases der Third-Party-Software verfügbar werden, unterstützt Parallels einige oder alle dieser Versionen nach eigenem Ermessen. Sobald eine neue Version von Parallels unterstützt wird, gibt Parallels diese Unterstützung in der Release-Dokumentation für das verwendete Parallels Produkt bekannt (Plesk, Virtuozzo, Parallels Automation Produkte etc.) Beispiel: http://sp.parallels.com/de/products/plesk/documentation/

Unterstützte Plattformen: Die Firma Parallels unterstützt die Verwendung ihrer Produkte nur auf jenen Plattformen (Hardware und Betriebssysteme), die in der Release-Dokumentation für jedes Parallels Produkt angegeben sind. Auf der Parallels Support-Seite finden Sie eine Liste dieser Plattform-Anforderungen für jedes Produkt: http://sp.parallels.com/de/support/docs/.

Auf genannter Seite müssen Sie lediglich das gewünschte Parallels Produkt und das zugehörige Installationshandbuch auswählen. Dort finden Sie die Systemvoraussetzungen für das Produkt.

Außerhalb des Geltungsbereichs des Supports

Für Folgendes wird von Parallels kein Support geleistet:

  • Parallels Software, die auf oder in Verbindung mit anderer als der in der geltenden Dokumentation angegebenen Hardware oder Software genutzt wird
  • Virusinfektion
  • Spamschutz
  • Handlungen zur System-/Serveradministration
  • Routinewartung des Produkts (Datensicherung, Bereinigung des Festplattenspeichers und Konfiguration der Protokoll-Rotation)
  • Third-Party-Programme, die nicht von Parallels bereitgestellt werden
  • Geänderte oder modifizierte Parallels Software, sofern nicht von Parallels geändert oder modifiziert, oder wie in der Produktdokumentation oder Wissensdatenbank beschrieben
  • Fehler in der Parallels Software aufgrund von Hardwarefehlfunktionen oder unsachgemäßem Gebrauch
  • Jegliche Version von Parallels Software, für die Parallels die Support-Services eingestellt hat. Hierfür sind die Parallels Richtlinien zum End of Life maßgebend
  • Evaluierungssoftware oder andere Software, die kostenfrei bereitgestellt wird, sowie jede Parallels Software, die separat von Parallels verkauft wird, einschließlich, aber nicht begrenzt auf Consulting Code, es sei denn die Software wird allen Abonnement-Kunden von Parallels ohne zusätzliche Gebühren zur Verfügung gestellt
  • Aus dem Parallels Support ausgeschlossen werden Schulung, kundenspezifische Anpassung, Integration und jegliche Probleme, die durch einen nicht üblichen Gebrauch der Software verursacht werden

Andere Support-Optionen

Parallels legt großen Wert darauf, seine Kunden zu unterstützen. Wir verfügen über eine Vielzahl von Self-Service-Ressourcen, die die häufigsten Probleme, die direkt von Parallels unterstützt werden, aufgreifen:

Suchen Sie in unserer Artikeldatenbank nach vorhandenen Lösungen.

Erfahren Sie, wie Parallels Produkte verwendet werden.

Zwei separate Programme für Marketing, Vertrieb und Technologie – eines für Service Provider und eines für Cloud-Service-Entwickler (ISVs).

Treten Sie in Kontakt mit anderen Nutzern der Lösungen von Parallels. Informieren Sie sich zu bestimmten Parallels Produkten in den entsprechenden Produktforen.

Finden Sie schnell die richtige Lösung, indem Sie die Suche eingrenzen.

© 1999-2014 Parallels IP Holdings GmbH. Alle Rechte vorbeh.   Lizenzvereinbarung | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Impressum

Twitter More Sharing Services

Note: Support systems under maintenance mode within 10pm-11pm PDT (UTC -0800) time on April 20th.

Please try out our self-service resources first before contacting support.
Request submission is possible but you may expect delay in system response on incident creation.